Das bin ich, Didi Wöhrmann

Hallo, mein Name ist Didi Wöhrmann, ich wohne in der Nähe von Hamburg und bin seit 2014 glücklicher Besitzer eines kleinen Wohnmobils vom Typ VW T3 (Bulli). Auf diesen Seiten möchte ich Euch an meinen Roadtrips mit dem “Didimobil” teilhaben lassen und Euch evtl. inspirieren, auch selber einmal die Republik und Europa auf dem Landwege zu erkunden.

Thank you for reading this post, don't forget to subscribe!
Didi Wöhrmann

Didi Wöhrmann, Obersee, 2015

Mit einer kleinen Tour ans andere Ende der Republik wurde das Didimobil 2014 von mir eingeweiht, eine einwöchige Tour bis in die Alpen sollte nur zwei Monate später folgen. Skandinavien mit Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland folgten einen Monat später, während es zwei Wochen nach Rückkehr für ein Eishockeyspiel nach England ging.

Didi Wöhrmann am Blauen Auge von Theth, 2016

Didi Wöhrmann, Blaues Auge von Theth, 2016

2015 begann ich meine “Campingsaison” mit einer erneuten Tour durch England und Wales, bevor es im Sommer auf eine fünfwöchige Rundreise durch Tschechien, Österreich, Italien, die Schweiz, Deutschland, Belgien und die Niederlande ging, quasi einmal rund um Deutschland.

Didi Wöhrmann im Rinia-Park in Tirana, 2016

Didi Wöhrmann, Rinia-Park Tirana, 2016

Der Süden Englands war der Auftakt für die Didimobil-Saison 2016, bevor es im Sommer auf die bislang beeindruckendste, größte und schönste Tour ging: Durch Österreich, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegovina und Montenegro bis nach Albanien kurz vor die griechische Grenze, um auf dem Rückweg noch einen Abstecher durch Luxemburg und Belgien für ein Eishockeywochenende in Frankreich zu machen.

Didi Wöhrmann und das Didimobil auf der Fähre von Butrint, 2016

Didi Wöhrmann mit Didimobil, Fähre von Butrint 2016

2017 begann -wie wohl jetzt jedes Jahr – mit einer erneuten Frühlingstour durch England und Wales (so eine Art “Best of”). Nur drei Monate später verband ich eine Hochzeitseinladung nach England mit einem erneuten Trip auf der falschen Straßenseite – diesmal bis in den äußersten Südwesten der Insel nach Cornwall. Im Sommer ging es für eine Woche nach Tschechien, bevor die Saison 2017 mit einer kleinen Herbsttour durch die Alpen beendet wurde, auf der mit dem Fürstentum Liechtenstein das 21. Land in Europa durchquert wurde.

Auf der rechten Seite (bzw. unter dieser Startseite in der Mobilversion) findet Ihr ein Auswahlmenue, über das Ihr zu den einzelnen Reiseberichten sowie zu weiteren Informationen zu meinem “Didimobil” kommt.

Und jetzt viel Spaß beim Stöbern,
Euer Didi 🙂

 

One Reply to “Das bin ich, Didi Wöhrmann”

  1. Pingback: Kurztrip Tschechien 2017 – Teil 1 – Mit dem Didimobil unterwegs

Es können keine Kommentare abgegeben werden.